Home > Schulleben > Schulfamilie > Die Nacht der 1.000 Ideen

P-Seminar „Marketing“ sorgt für magische Momente
Die Nacht der 1.000 Ideen

In den stimmungsvoll beleuchteten Fluren und Treppenhäusern des Arnold-Gymnasiums signalisierten unzählige kleine Lichter, dass an diesem Abend ein außergewöhnliches Programm auf die Arnoldiner und ihre zahlreichen Gäste wartete. In den umdekorierten Klassenzimmern und Fachräumen gab es eine ganze Menge zu entdecken. Die jüngeren Besucher ließen sich von den Themenecken zu Fremdsprachen und vielen anderen Schulfächern faszinieren. Ältere Schüler und ihre Eltern nutzten die Gelegenheit zur Kontaktaufnahme mit Institutionen und Unternehmen, deren Mitarbeiter an mehreren Informationsständen Rede und Antwort zu verschiedenen Berufsbildern und Studienmöglichkeiten standen.



Die Vorgeschichte zu dieser gelungenen Veranstaltung hatte bereits vor über einem Jahr begonnen. Schülerinnen und Schüler des P-Seminars „Marketing“ unter der Leitung von Petra Schmittdorsch starteten im September 2012 mit der Entwicklung eines Konzepts zum Schulmarketing. Das AG-Direktorat stand beratend zur Seite und so fassten wir gemeinsam den Entschluss zu der „Nacht der 1000 Ideen“, die vor wenigen Wochen den Projektabschluss bildete. Bei der Planung ließen wir sich von eigenen Erfahrungen leiten: Schulische Aktivitäten finden immer dann großen Anklang, wenn sie am Abend oder nachts veranstaltet werden. Dies zeigt zum Beispiel die Lesenacht, die jüngere Schüler stets fasziniert und begeistert.  Schließlich ist es ja alles andere als alltäglich, sich in der Schule herumzutreiben, wenn es draußen schon dunkel ist.

Diese Überlegung nutzten die Kursteilnehmer als Grundlage ihrer Marketingstrategie und entwickelten ein Projekt, das möglichst viele Zielgruppen ansprechen sollte. Grundschüler wollten wir genauso erreichen wie angehende Abiturienten und deren Eltern. Am 15. November war es dann soweit und das P-Seminar durfte endlich präsentieren, was es sich über ein Jahr lang überlegt und sorgfältig geplant hatte. Dass die Schüler noch wenige Minuten vor dem offiziellen Beginn der Veranstaltung damit beschäftigt waren, die Räume fertig zu gestalten und Lichterketten aufzuhängen, bemerkte letztendlich aber niemand. Die zahlreichen Besucher schlenderten gemütlich durch attraktiv gestaltete Räume, informierten sich bei den zahlreich anwesenden externen Partnern des Arnold-Gymnasiums und beantworteten im Foyer nebenbei noch die kniffligen Fragen für unser Gewinnspiel.

Für jeden Besucher war etwas im Programm: Filmberichte von Exkursionen nach Namibia oder in die tunesische Sahara, Präsentationen ausgewählter Seminararbeiten, spannende Physikexperimente und eine knallige Chemie-Show. Obwohl die Uhr bereits 21:30 Uhr zeigte, war gerade diese extrem gut besucht - der Chemiesaal platzte aus allen Nähten.
Zwischendurch konnte man Snacks und Getränke aus verschiedenen Ländern probieren und vorab schon mal einen kleinen Vorgeschmack vom künftigen Mensa-Essen bekommen, das Mitarbeiter der Jugendwerkstatt speziell für diesen Abend vorbereitet hatten. Auch die stimmungsvolle Beleuchtung mit Lichterketten und Teelichtern sorgte für ein Ambiente, das diesen Abend zu einem ganz besonderen machte.

Die wirtschaftliche Bilanz der „Nacht der 1.000 Ideen“ kann sich ebenfalls sehen lassen: Unter dem Strich blieben 300 € übrig, die wir als Spende an unsere Partnerschule in Tansania weiterleiten werden. Die Organisatoren bedanken sich ganz herzlich bei allen Schülern, Lehrern und vielen Helfern, die dazu beigetragen haben, diesen außergewöhnlichen Abend auf die Beine zu stellen.

Luis Werner

SUCHEN
AG AKTUELL
SCHULFAMILIE
Klangvoller Besuch
Partnerchor aus Palma beim Weihnachtskonzert
Wir öffnen euch die Türen
97 neue Fünftklässler gehen an den Start
Pfingsten mit Programm
Naturkunde, Selbstverteidigung, Kochen und mehr
Neuanmeldung am AG
Informationen zum neuen bayerischen Gymnasium
Kabarett im Arnold-Gymnasium
"Sonneberger Streiterlein" gastieren am 26. April
Archiv
Druckansicht
Druckansicht